SHEMSIJA SALJA

Shemsija Salja ist 25 Jahr alt. Sie ist in Österreich geboren und lebt mit ihrem 6-jährigen Sohn in Straßwalchen. Neben ihrem Beruf als pharmazeutisch kaufmännische Angestellte ist sie alleinerziehende Mama und ihr Sohn ist ihr größtes Glück. Zu ihren Leidenschaften zählen Musik und Poesie. Sie schreibt eigene Gedichte und singt für ihr Leben gern. Aufgrund ihrer Wurzeln spricht sie neben ihrer Muttersprache Deutsch noch 3 andere Sprachen, Albanisch, Serbisch und Englisch.

Welches Thema rund um den Frauentag trifft Sie persönlich am meisten?

Das Thema Sexismus gegen Frauen nehme ich als Person am meisten wahr. Es ist nicht in Ordnung, dass vor allem Männer sich manchmal ein vorschnelles Bild über Frauen, nur aufgrund ihres Aussehens oder ihrer Kleidung, machen. Wie ich mich kleide bzw. mich als Frau darstelle - sollte meine freie Entscheidung sein, da ich das für mich und nicht für andere Personen mache. Auch das Thema Kind und Beruf betrifft mich persönlich. Es ist nicht immer einfach beides miteinander zu vereinbaren, aber mit etwas Unterstützung des Arbeitgebers und der Familie kann man alles schaffen.

 

Wo haben Frauen und Männer nicht dieselben Rechte? Was könnte verbessert werden?

Bei dieser Frage möchte ich mich gar nicht so sehr auf die Rechte von Frauen und Männern beziehen. Ich sehe aber schon immer wieder, dass es in manchen Bereichen Unterschiede gibt. Hier im speziellen das Thema Mutter & Hausfrau. Ich finde es schade, dass Frauen, welche diese Rollen annehmen, nicht mehr Ansehen entgegengebracht wird und dass sehr oft davon gesprochen wird "nur" Hausfrau und Mutter zu sein. Ich würde mir wünschen, dass dem mehr entgegengewirkt wird und die Gesellschaft der Leistung von Müttern und Hausfrauen mehr Wertschätzung schenkt.

"Dankbar eine Frau zu sein!"

Am Ende eines jeden Tages, danke ich Gott dafür eine Frau zu sein.